Lake Kariba

Lage

Der Karibasee ist im Jahre 1959 entstanden durch die Aufstauung des Zambezi-Stroms und hat eine Länge von über 280 km. Er ist beliebt durch sein angenehm warmes Klima im Südwinter. In den Monaten November bis April ist es hingegen hier sehr heiss.

.

Highlights

  • Befahrung mit der Kariba-Fähre zwischen Kariba und Mlibizi
  • Angrenzende, fast nur über den See zugängliche Wildparks
  • Südländisches Flair
  • Sehr beliebt bei Fischern aus allen Ländern (Tigerfish!)
  • Hausbootferien mit Blick auf Elefanten...

Natur und Tierwelt

An den Ufern des Lake Kariba lassen sich zahlreiche Wildtiere entdecken, wie Elefanten, Nilpferde, Antilopenarten, verschiedenste Wasservögel und zahlreiche Krokodile. Spektakulär sind die Sonnenuntergänge. Ein Bad im See ist zumindest in Ufernähe nicht empfehlenswert wegen der zahlreichen Krokodile und der Bilharziose.

Übernachtung

In Kariba-Town gibt es mehrere schön gelegene Hotels und Lodges. Erstklassige komfortable Naturcamps mit Angeboten zur Wildbeobachtung können im Matusadona-Nationalpark gebucht werden. Bei Hausbootferien wird auf dem Boot übernachtet. Dasselbe gilt bei der Befahrung des Sees mit der Kariba-Fähre von Kariba nach Mlibizi

Essen

In den Hotels der Umgebung wird nach Wunsch Halb- und Vollpension angeboten. Lebensmittelläden finden sich in Kariba-Town. Wichtig: bei Hausboot-Tripps kann das Essen selbst mitgebracht werden oder man bucht gleich ein Menu dazu, das vom schiffseigenen Koch zubereitet wird.

Auto

Die Anfahrt nach Kariba wie auch nach Mlibizi erfolgt auf gut ausgebauten Teerstrassen problemlos mit dem Auto. Kariba hat ebenfalls eine Landebahn für Kleinflugzeuge (Verbindungen nach Harare und Victoria Falls).

Treibstoff

Mehrere Tankstellen befinden sich in Kariba Town. Am oberen Ende des Sees gibt es in Mlibizi keine Tankstelle und auf der Route nach Victoria Falls erst wieder in Hwange Town.